Erholung und Aktivitäten


Fahrradroute:

velo_riga

velo_majori

velo_kauguri

velo_bulli


jurmala_logo

Weitere Informationen..


  • Autobushof – 100m;
  • Bahnhof „Melluzi“ – 500m;
  • Fahrradverleih – 100m;
  • Jurmala Stadtzentrum Majori – 4km;
  • Flughafen „Riga“ – 27 km;
  • Riga Zentrum – 29km.


Route Melluži Kulturzentrum

Seit 1827 wurde Melluzi als Badeort mit wärmen Baden sich herausgebildet, wenn dort ein Kurhaus aufgebaut wurde. Im Unterschied anderen Badeorten wurde hier Tanzmusik im Vortrag des Blasorchesters gespielt, die näher das Volk war. Es war Eigentum der Barone von Fircks als auch Majori, damals wurde es als Karlsbade genannt. „Jurmalas zelts“ (Jurmala Gold) oder berühmte Erdbeeren wurden von diesem Teil Jurmala gekommen. Hier waren Erdbeerengärten mit sehr fruchtbaren und hochwertigen Erdbeeren. Die Erdbeerenpflanzen wurden von Frankreich eingeführt. Später wurden Erdbeeren nicht nur nach Riga, sondern auch nach Sankt Peterburg geliefert. Aber das Wort „Melluzi“ wurde vom Wort „mellene“ (Schwarzbeere) hergekommen, die in Walden sehr viel waren. Die ältere Bezeichnung wurde im Jahr 1918 den Melluzi zurückgegeben. Melluzi und Asari waren fast stiller und ruhiger Platz für Mieten der Sommerunterkunft den durchschnittlich vermittelten Städtern, Kulturschaffenden, Lehrern. Hier wurden die Komponisten – Emils Darzins und Alfreds Kalnins, Schriftsteller – Rudolfs Blaumanis, Dichter – Elza Sterste und Veronika Stelerte, Maler – Janis Rozentals, Regisseure – Alfreds Amtmanis – Brieditis und Vera Baluna gewohnt, hier wurde Bildhauer – Augusts Bija geboren.

IMG_7388-32

IMG_7387-31

IMG_7386-30

IMG_7385-29

IMG_7383-27

IMG_7382-26

IMG_7381-25

IMG_7378-22

IMG_7376-20

IMG_7375-19

IMG_7374-18

IMG_7373-17

IMG_7372-16

IMG_7370-15

IMG_7369-14

IMG_7368-13

IMG_7367-12

IMG_7366-11

IMG_7363-9

IMG_7361-8

IMG_7360-7

IMG_7359-6

IMG_7358-5

IMG_7357-4

IMG_7353-3

IMG_7351-2

IMG_7350-1